HÄNDE WEG VOM SOPHIENPARK!

 

So lautet das Motto der Mahnwache,

die am Samstag, den 31. Januar 2009  von 10.30 Uhr bis 11.30 Uhr

im Sophienpark/ Emspark stattfindet.

 

Verantwortlich: Mechtild Wolff und Marianne Webbeler

 

Alle Bürger sind herzlich eingeladen,

mit uns für den Erhalt dieses schönen Parks zu kämpfen.

 

 

Der Sophienpark muss für die Warendorfer Bevölkerung erhalten werden und soll auch den vielen Touristen auf ihrem Weg vom Landgestüt in die historische Altstadt ein Wohlfühlgefühl vermitteln. Es war eine gute Entscheidung in den 1970er Jahren, für die Bürger den Emspark zu schaffen. Dazu gehört der Sophienpark als I-Tüpfelchen. Diese organische Einheit ginge durch die Bebauung des östlichen Sophienparks mit einem Feuerwehrgerätehaus verloren Die Gediegenheit des einzigen Warendorfer Parks nach klassischem englischen Vorbild wäre zerstört. Das wäre ein großer Verlust für unsere schöne Stadt.

 

Bis 1974 hat an dieser Stelle das Sophienstift gestanden. Die Eheleute Wiemann hatten diese prächtige Villa um 1870 erbaut und den Park nach englischem Vorbild gestaltet. Da sie kinderlos waren, vererbten sie das gesamte Anwesen an die Clemensschwestern, die hier bis 1972 ein Pflegeheim für betagte Schwestern unterhielten. Die Schwestern pflegten Haus und Garten liebevoll, wie es ihnen im Testament aufgetragen war. 1972 verkauften sie den gesamten Besitz für eine Mark an die Stadt Warendorf, in dem Glauben, ihn in guten Händen zu wissen. Leider legten sie vertraglich nichts fest. So kam es 1974 trotz heftiger Proteste zum Abriss des Sophienstifts, was noch heute von vielen Warendorfer Bürgern als schmerzlicher Verlust empfunden wird. Diese Chance ist unwiederbringlich vertan! Unsere Aufgabe heute ist es, die Schätze zu hüten, die wir noch haben. Darum wollen wir für den Erhalt des Sophienparks in seiner Gesamtheit kämpfen. Ein Feuerwehrgerätehaus mit LKW Hallen ist hier fehl am Platze. Dafür ist der Stadtpark zu wichtig für die Bürger.

 

Startseite Stadtmuseum Kirchen Lexikon Erlebte Geschichte Archiv Über uns
Bilderbogen Gadem St. Laurentius Persönlichkeiten Veranstaltungen
Video Tapetensaal St. Marien Straßennamen     Impressum
  Torschreiberhaus Christuskirche Mariä Himmelfahrt      
  Haus Bispinck St. Joseph Karneval      
    Affhüppenkapelle Fettmarkt      


Heimatverein Warendorf e. V., Vorsitzende: Mechtild Wolff, An der Kreutzbrede 7, 48231 Warendorf, Tel: 02581 2135        
E-Mail: vorstand@heimatvereinwarendorf.de
Copyright: Heimatverein Warendorf (C) 2005 -2019 (Impressum und Datenschutzerklärung)