Haugen Besuch bien Plattdütsken Krink

 

De Baas –Franz Schulze Nahrup – konn haugen Besuch bien Plattdütsken Krink begrüßen. Mechthild Wolff, nie Vösitzende von den Heimatverein, wull auck es maol kieken, wu dat so togeiht bien Plattdütsken Krink. De Krink is ene Abteilung von den Heimatverein.

Met dat Leed „De Mai is nu dao“ gong et loss. Mathilde Kempkes Harr sick „Maienmondesnacht“ trechte legget. Resi Hülsmann „En rieken Kerl ut dat Ruhrgebiet wull niee Methoden in Westfaolen inführen“, Heinz Beckhove „De kolle Ostwind in,n Mai“ und Anni Dopheide met „Twee aolle Männer up de Bank“ wassen die neichsten Vödriägers.  Bie dat Leed „Alle Vürgel sin wiee dao“ schallere et män so düör den Saal, dat mant buten up de Straote höen konn.

Wieder gongt met „Moderspraoke un Moadermiälk“ von Gerda Dillmann, Josef Strotmeier harr „Bue Schulte harr sienen Hoff up Spargel ümstellt“, Ursula Brandt brach dat Vetellsel „Tönne Wittkamp har ne Kouh in Houtma kofft, de nicht drächtig wäen wull“ un Roswitha Wienströer kam met „Fränzken un de Rausenkranz“. Vierle Besökers konnen sick auck an den Maiandachten von fröher erinnern. Nao de Andachten wuor mestiets nen Wichtken nao Huse bracht, wofö  et dann dat en off annere Maol sicher es en Mülken gaw. So gong nen feinen Krinknommdag up sien Enne to. Met dat Toropleed „Gurt gohn – Auk so – bes en anner Maol“ gongen alle vegnögt nao Huuse. De naichste Krinknommdag is an,n 16. Juni wiee in,t Kolpinghuus.

 

 

Startseite Stadtmuseum Kirchen Lexikon Erlebte Geschichte Archiv Über uns
Bilderbogen Gadem St. Laurentius Persönlichkeiten Veranstaltungen
Video Tapetensaal St. Marien Straßennamen     Impressum
  Torschreiberhaus Christuskirche Mariä Himmelfahrt      
  Haus Bispinck St. Joseph Karneval      
    Affhüppenkapelle Fettmarkt      


Heimatverein Warendorf e. V., Vorsitzende: Mechtild Wolff, An der Kreutzbrede 7, 48231 Warendorf, Tel: 02581 2135        
E-Mail: vorstand@heimatvereinwarendorf.de
Copyright: Heimatverein Warendorf (C) 2005 -2019 (Impressum und Datenschutzerklärung)