Plattdütsker Krink am 16. 12. 09: Vegnögte Nommdasd up  Plattdütsk in´t Kolpinghuus

Dat leste Maol int´t Jaohr 2009 dreipen sick de Lüe  von den Plattdütsken Krink lesten Middewiärken in´t Kolpinghuus. De Baas Franz Schulze Nahrup freiere sick darüöver, dat de Saal rappelvull  was  un begrüßere alle recht hiärtlick.

Bie dat Leed „Schneeflöcksken, witt Röcksken“ dachten alle an de naichsten Dage, well dat dann Schnee fallen soll. De vödriägers – Mathilde Kempkes; Resi Hülsmann, Heinz Beckhove, Anneliese Dunker, Annis Dopheide, Gerda Dillmann, Erich Dunker und Roswitha Wienströer – harren sick besinnlike und lustige Vetellsels trechte legget. „De Winter ist nich wiet“, „In de Adventstiet staoh ick betiets up“, „Wintersport, denn kenn ick nich, ower Schneeballschlachten“, „De Schulte met seine Süöhne un ne Cousine ut Oldenburg“, „De Penner kick in den Müllemmer“, „Advent, wat sind dat düstere Dage“, „Wiehnachtstiet, dat schönste Fest auck för füftig Jaohr“.  Bie dat Vetellsel „De Wiehnachtsbaumstenner met de Spannfiäder“ gawt sovierl to lachen, dat de Trönen üöwe de Backen leipen. De nie Fiäder was en bietken te stark utfallen un so susere de Wiehnachtsbaum met de ganze Rehschup dran rund up sienen Stenner.

In den twedden Deel von dem Nommdag schallere dar Jagdhön von Franz Schulze Nahrup düör den Saal. Franz – auch nen grauten Jägersmann – harr up de Driewjagden allerhand Wild fö de Velosung bien Plattdütsken Krink bienene kriegen.  Fö de enzelnen Dies – Reh, Hase, Fasan, Ente, Duben – gawt dann de Signale. Es dat leste Stück sinen Gewinner funnen har, schallere et düör den Saal „Jagd vöbie – Hallalie“.

Met den Braoden inne Taschke und dat Toropleed „Gurd gaohn – auck so – bes en anner Maol“ trocken alle vegnögt  bie  winterlik Wiär nao Huuse. Vierle sachen unnernehne „Gurt dat wie bie düssen utergewühnliken Nommdag debie west sin“.

De neichste Krinnommdag is an´n 6. Januar 2010 – Möpkenbrautiäten – 16,30 Uhr in´t Kolpinghuus.

 

 

Startseite Stadtmuseum Kirchen Lexikon Erlebte Geschichte Archiv Über uns
Bilderbogen Gadem St. Laurentius Persönlichkeiten Veranstaltungen
Video Tapetensaal St. Marien Straßennamen     Impressum
  Torschreiberhaus Christuskirche Mariä Himmelfahrt      
  Haus Bispinck St. Joseph Karneval      
    Affhüppenkapelle Fettmarkt      


Heimatverein Warendorf e. V., Vorsitzende: Mechtild Wolff, An der Kreutzbrede 7, 48231 Warendorf, Tel: 02581 2135        
E-Mail: vorstand@heimatvereinwarendorf.de
Copyright: Heimatverein Warendorf (C) 2005 -2019 (Impressum und Datenschutzerklärung)