Baas Franz Schulte Nahrup leitet den Plattdeutscher Krink seit 35 Jahren
von Wolfgang Reisner

Frühjahr war das Thema, unter dem der Nachmittag des Plattdütsken Krinks am 14.3. stand. Nach dem von Franz Schulze Nahrup mit dem Akkordeon begleiteten Lied "In´n Miäten de Buer sien Hektor anspannt"

trugen verschiedene Mitglieder  plattdeutsche Geschichten vor. Mathilde Kempkes las die Geschichte "Fröjaohr, nao urse aolle Aort besingen". Es folgten Heinz Beckove, Roswitha Wienströer, Helmut Brokamp und andere.

Inm zweiten Teil des Nachmittags wurde der Baas Franz Schulze Nahrup überrascht. Josef Bussmann trug ein Loblied auf ihn  vor, der dieses Jahr den Plattdeutschen Krink seit 35 Jahren leitete. Anschließend überreichten Josef und Maria Bussmann für den Krink einen Präsentkorb mit westfälischen Spezialitäten. Die Vorsitzende des Heimatvereins, Mechtild Wolff schloss sich mit einem Geschenk den Glückwünschen an.

Nach weiteren plattdeutschen Vorträgen wurde der Nachmittag mit dem Lied "Mien leiwet Warnduorp" beschlossen. Nächster Nachmittag des Krinks ist am 11. April im Kolpinghaus. Dann erwarten die Warendorfer die Ostenfelder Laienspielgruppe um Hans Schwartze.

 

 

Startseite Stadtmuseum Kirchen Lexikon Erlebte Geschichte Archiv Über uns
Bilderbogen Gadem St. Laurentius Persönlichkeiten Veranstaltungen
Video Tapetensaal St. Marien Straßennamen     Impressum
  Torschreiberhaus Christuskirche Mariä Himmelfahrt      
  Haus Bispinck St. Joseph Karneval      
    Affhüppenkapelle Fettmarkt      


Heimatverein Warendorf e. V., Vorsitzende: Mechtild Wolff, An der Kreutzbrede 7, 48231 Warendorf, Tel: 02581 2135        
E-Mail: vorstand@heimatvereinwarendorf.de
Copyright: Heimatverein Warendorf (C) 2005 -2019 (Impressum und Datenschutzerklärung)