Firma Schnepfe, elegante Damenmode
von Mechtild Wolff

Textfeld: Firma Schnepfe am Affhüppen Esch

 

Die Familie Schnepfe kam nach dem 2. Weltkrieg aus Thüringen nach Bielefeld. Vater Moritz Schnepfe arbeitete zunächst bei Jobis und war maßgeblich am Aufstieg der Firma beteiligt. Dann gründete er seine eigene Firma, die auch Kostüme, Jacken und Mäntel nähte. Die Firma beschäftigte bald über 100 Mitarbeiter. Er nahm seine beiden Söhne mit ins Geschäft und merkte bald, dass die Situation nicht glücklich war. Darum übernahm er 1952 in Warendorf den in Konkurs gegangenen Betrieb Althoff neben Ahmerkamp am Affhüppen Esch. Hier richtete sein Sohn Karl eine Näherei ein. Die Firma Karl Schnepfe nähte hochwertige Kostüme, Jacken und Mäntel und hatte sehr guten Erfolg. Schnepfes elegante Damenmode wurde in den „ersten Häusern Deutschlands“ verkauft.

Mitte der 1980er Jahre spezialisierte sich die Firma Schnepfe in Warendorf auf Mäntel und Jacken mit Pelz, Pelzinnenfutter und Pelzbesatz. Ihr Verhäng-nis wurde die Propaganda der Tierschutzverbände und der „Grünen“ - das Tragen von Pelzen wurde gesellschaftlich geächtet. Sogar Webpelze ließen sich nicht mehr verkaufen. Das Geschäft mit den Pelzen kam zu Erliegen und die Firma musste 1990 schließen. 120 Mitarbeiter wurden arbeitslos, 18 Lehrlinge mussten sich eine neue Lehrstelle suchen.

 

  

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Startseite Stadtmuseum Kirchen Lexikon Erlebte Geschichte Archiv Über uns
Bilderbogen Gadem St. Laurentius Persönlichkeiten Veranstaltungen
Video Tapetensaal St. Marien Straßennamen     Impressum
  Torschreiberhaus Christuskirche Mariä Himmelfahrt      
  Haus Bispinck St. Joseph Karneval      
    Affhüppenkapelle Fettmarkt      


Heimatverein Warendorf e. V., Vorsitzende: Mechtild Wolff, An der Kreutzbrede 7, 48231 Warendorf, Tel: 02581 2135        
E-Mail: vorstand@heimatvereinwarendorf.de
Copyright: Heimatverein Warendorf (C) 2005 -2019 (Impressum und Datenschutzerklärung)