Plattdeutscher Krink am 5. 12. 2018
Wu was Wiehnachten fröher?
von Franz Schulte Nahrup

Up den lesten Krinknommdag höheren de Lüe vierl üöwe de Wiehnachtsdage, wu de fröher so aflaupen sin. Los gong et owe met dat Leed „Schneeflöcksken, witt Röcksken, wann kümps du nao urs“. Mathilde Kempkes harr dann von Augustin Wibbelt „Wiehnachten fö füftig Jaohr.“ Heinz Beckhove harr sick „To Wiehnachten wäd Kaffee schmuggelt“ trechte legt. Roswitha Wienströer harr wat üöwe dat Jubiläum 200 Jaohre „Stille Nacht, heilige Nacht“, un von Ottilie Baranowski „De neichste Naobe“.

Met Trecksackbegleitung  schalleren dann de Leeder „O Dannenbaum,o Dannenbaum“ un „ Alle Jaohr, o Wunner“ dör den Saal. Auk de Heimatvereinsfösitzende Mechthild Wolff harr sick en Gedicht von den Nikolaus trechte legget. Wiede gongt met Riemsels un Vetellsels üöwe Wiehnachten un hie besonners üöwe de Ucht. Met de Kutschke kammen de Lüe ut alle Kiärspels anföhen. An de Kiärke was extra fö de Piäre ne Schüre, wo de dann de Miss üöwe sick utruhen konnen. En son Öhm ode Knecht poss up de Päire up un leggere mest  Tiets auk nao üöwe dat ene ode annere Piäd ne Dierke, well dat dat Die so licht an dampen wüör. Nüchtern kammen de Lüe in de Ucht. De ene off annere, de kinen Platz mä funnen harr, holl dat langen Stoen nich ut un kippere üm. Wenn he dann an de frischke Luft bracht wuor, gongt dann wanners wiee biäter. Et was die so wat daomols met de Ucht.  Danao gaw owe ümmer nen gurt Fröhstück. Lustige Vetellsels gawt auk to höen an düssen Nommdag. De Kiärl frog sine Frau, wat se häbben wull to Wiehnachten. Sie sag, wat fön Arm und auk fö den Hals. De Kiärl dach sick, wennt nicht to düe wäen soll, schenks üör nen graut Stück Sepe. De Baas Franz Schulze Nahrup wünschkere allen frohe Wiehnachtsdage un nen gurten Rutsch int Jaohr 2019, De neichste Krinknommdag is an,n 9. Januar – Möpkenbrautiäten – wiee int Kolpinghuus,

 

 

Startseite Stadtmuseum Kirchen Lexikon Erlebte Geschichte Archiv Über uns
Bilderbogen Gadem St. Laurentius Persönlichkeiten Veranstaltungen
Video Tapetensaal St. Marien Straßennamen     Impressum
  Torschreiberhaus Christuskirche Mariä Himmelfahrt      
  Haus Bispinck St. Joseph Karneval      
    Affhüppenkapelle Fettmarkt      


Heimatverein Warendorf e. V., Vorsitzende: Mechtild Wolff, An der Kreutzbrede 7, 48231 Warendorf, Tel: 02581 2135        
E-Mail: vorstand@heimatvereinwarendorf.de
Copyright: Heimatverein Warendorf (C) 2005 -2019 (Impressum und Datenschutzerklärung)