Markante Erhebung in der westfälischen Parklandschaft: Der Klauenberg

  

Klauenberg bei Warendorf - von der B64 gesehenZwar behaupten die Schweizer, dass es dort, wo Erhebungen mit der Bezeichnung "Berg" benannt werden, es in Wirklichkeit keine Berge  gebe. Dennoch tritt der Klauenberg auf der Strecke von Münster nach  Bielefeld westlich vor Warendorf so markant in Erscheinung, dass die Bezeichung "Berg" in dem ansonsten relativ ebenen Münsterland zumindest verständlich ist. Mit ihren 70 m Höhe war diese Erhebung sogar während des Baus der Eisenbahnstrecke von Münster nach Bielefeld (1867 Eröffnung) ein bedeutendes Hindernis. Der  Klauenberg  mußte mühsam im Bereich der Bahntrasse abgetragen werden.

Seinen Ursprung hat er in der Oberkreidezeit vor etwa 100 Millionen Jahren, als weite Teile Nordwest-Europas , also auch die Westfälische Bucht, mehrfach von einem relativ flachen Meer überflutet wurden. Hier wurden große Mengen Kalk (Korallen) und anderes Material abgelagert (Sediment). Dieses Material bildete die Grundlage für den in weiten Teilen der westfälischen Bucht charakteristischen Kalk-Mergel Boden gelegt. Dabei prägte sich auch relativ harte Kalkbänke aus.

tiefer Einschnitt für die Bahntrasse durch den Klauenberg

Vor etwa 65 Millionen Jahren, zu Beginn des  Tertiär, begann eine tektonisch relativ unruhige Zeit, in der z. B. die Alpen aufgefaltet wurden. Auch in unserem Bereich kam es zu Hebungen und Senkungen in der Erdkruste, so bildeten sich u. a. die Beckumer Berge und die Baumberge bei Münster. Diese wurden dann im Verlauf des Tertiärs je nach Härte des Gesteins mehr oder weniger abgetragen. So bildete sich allmählich die Landschaft in der Westfälischen Bucht mit ihren weiten Ebenen und sanften Erhebungen. Der Klauenberg ist so auf Grund eines relativ harten Kalkgesteins entstanden, das durch die Verwitterungsprozesse besser widerstand als die übrige Umgebung.
 

Bilder vom Klauenberg
(klicke auf die Bilder, um sie groß zu sehen)

Heimatverein Warendorf: Blick von Osten auf den KlauenbergHeimatverein Warendorf: Blick von Osten auf den KlauenbergHeimatverein Warendorf: Blick von Osten auf den KlauenbergHeimatverein Warendorf: Blick vom Klauenberg in Richtung Osten
Bilder: Matthias Rinschen (C) 2005.
Literatur: Warendorfer Stadtgeschichte

Startseite Stadtmuseum Kirchen Lexikon Erlebte Geschichte Archiv Über uns
Bilderbogen Gadem St. Laurentius Persönlichkeiten Veranstaltungen
Video Tapetensaal St. Marien Straßennamen     Impressum
  Torschreiberhaus Christuskirche Mariä Himmelfahrt      
  Haus Bispinck St. Joseph Karneval      
    Affhüppenkapelle Fettmarkt      


Heimatverein Warendorf e. V., Vorsitzende: Mechtild Wolff, An der Kreutzbrede 7, 48231 Warendorf, Tel: 02581 2135        
E-Mail: vorstand@heimatverein-warendorf.de
Copyright: Heimatverein Warendorf (C) 2005 -2017  (Impressum)