Lohwall

Kirmes auf dem LohwallMit dem Lohwall verbindet der Warendorfer vornehmlich Veranstaltungen der angenehmen Art wie Kirmes, Zirkus oder Ähnliches. Im Mittelalter und danach bis in das 17. Jahrhundert aber war er die Arbeitsstelle der Gerber, die aus Tierhäuten die begehrten und wirtschaftlich wichtigen Leder herzustellen. Und das war eine durchaus anrüchige Tätigkeit, weshalb man sie aus der Stadt hinaus in die Emsniederungen verbannte. Die Flüssigkeit, die die Gerber benutzten, nannte man Lohe. Je nach Gerbverfahren war sie unterschiedlich zusammengesetzt. Ein sehr altes Verfahren bestand zum Beispiel in der Behandlung der Tierhäute mit einer Lohe aus der Rinde, den Blättern undNaherholung am Lohwall Früchten der Eiche, die reich an Gerbstoffen sind. Auch Rinden der Buchen und Fichten wurden benutzt. Die Gerbflüssigkeiten strömten einen üblen Geruch aus. Deshalb legte man Wert darauf , dass sich diese außerhalb der Stadt befanden. Wegen der überwiegend vorherrschenden Windrichtung aus Südwest bot sich in Warendorf der Lohwall an, der nördlich der Stadt auf der rechten Seite der Ems liegt.

Ende des 17. Jahrhunderts wurde diese Tätigkeit dann ganz verboten. Die Wiesen des Lohwalls, die noch heute Überschwemmungsgebiet der Ems sind, wurden dann überwiegend als Bleiche für die Wäsche, die traditionell in der Ems gewaschen wurde, benutzt.

Heute dient der Lohwall vorwiegend als städtischer Veranstaltungsort für Kirmes, Schützenfeste und Zirkusvorstellung und ist Teil des städtischen Naherholungsgebietes an der Ems und dem Emssee.Emskolk am LohwallFestplatz am Lohwall

 

 

 

 

 

 

 

Bilder: Matthias Rinschen (c) 2006
Literatur: Martha Götting : "Warendorf, Straßen und Gassen einer alten Stadt" Verlag Schnell, Warendorf 1956

Heimatverein Warendorf e. V., Vors. Norbert Funken, Fischerstraße 56, 48231 Warendorf, Tel. Nr. 02581 3151       
E-Mail: vorstand@heimatverein-warendorf.de
Copyright: Matthias Rinschen (C) 2005 -2009  (Impressum)
Startseite Stadtmuseum Kirchen Lexikon Erlebte Geschichte Archiv Über uns
Bilderbogen Gadem St. Laurentius Persönlichkeiten Veranstaltungen
Video Tapetensaal St. Marien Straßennamen     Impressum
  Torschreiberhaus Christuskirche Mariä Himmelfahrt      
  Haus Bispinck St. Joseph Karneval      
    Affhüppenkapelle Fettmarkt      


Heimatverein Warendorf e. V., Vorsitzende: Mechtild Wolff, An der Kreutzbrede 7, 48231 Warendorf, Tel: 02581 2135        
E-Mail: vorstand@heimatverein-warendorf.de
Copyright: Heimatverein Warendorf (C) 2005 -2017  (Impressum)