1. 6. 11: Die Landesgartenschau geht nach Bad Lippspringe -
LGS Jurytag in Warendorf – mehr als Blumen


Vor fast genau einem Jahr hat der Heimatverein den Antrag an den Rat der Stadt Warendorf gestellt, eine Landesgartenschau in Warendorf zu planen. Mit finanzieller Unterstützung des Wirtschaftsforums wurde eine Machbarkeitsstudie erstellt, die viele Defizite in unserer Stadt aufzeigte, aber auch eine breite Pallette von Möglichkeiten darstellte, in Warendorf eine spannende und vielseitige LGS zu gestalten.
Am 4. Mai 2011 war es dann so weit, die Bewertungskommission des Landes NRW kam nach Warendorf, um sich ein Bild von den Plänen für die Landesgartenschau 2017 in Warendorf zu machen. Bei der Vorstellung des Konzeptes im Landgestüt wurde erläutert, dass es sich bei der LGS nicht um eine Blümchenschau handelt, sondern um ein ambitioniertes Programm zur Weiterentwicklung des reichlich vorhandenen Potenzials in der Stadt Warendorf.
Mit prächtigen Kutschen wurde das Kerngelände der LGS, der Emsseepark, erkundet. Hier bereiteten Jogger, Radfahrer, Wassersportler, Soldaten der Sportschule, singende Kinder mit bunt bemalten Holzblumen, der Chantychor, viele phantasievolle Gruppen und Gestaltungsideen, wie die Blumeninsel des Heimatvereins der Jury einen fröhlichen Empfang und zeigten eindrucksvoll vielseitiges bürgerschaftliches Engagement. Nach einer Fahrt mit dem „Emil“ durch die Industriebrache Brinkhaus, auf der das „Hippologicum“, ein Freizeit- und Veranstaltungszentrum zum Thema Pferd entstehen soll, wurden im Haus Kruse die städtebaulichen Maßnahmen aufgezeigt. Ein ganz wichtiger Bereich der LGS ist unsere historische Altstadt, in der exemplarisch gezeigt werden soll, wie modernes Wohnen in historischen Häusern möglich ist.
Stimmungsvoll begleitet von den Klängen des Berittenen Fanfarenzugs konnte sich die Jury nun endlich auf dem prall gefüllten Marktplatz unter die Bevölkerung mischen, die ein tolles Bürgerfest auf die Beine stellte mit fantasievoll gestalteten Hüten, bunten Kostümen, fröhlichen Darstellungen und Liedern der Chöre und der Schul- und Kindergartenkinder. Das war landesgartenschaureif, so stellte Jurychef Martin Oldengott fest.
Bei ihrer Entscheidung aber hat die Jury eine andere Priorität gesetzt: Bad Lippspringe wird Ausrichter der LGS 2017. Mit dem Thema: Wald, Gesundheit und Wasser soll dem durch die Gesundheitsreform gebeutelten Kurort „der Weg frei für die Zukunft“ gemacht werden.
Warendorf muss nun seine Probleme selber lösen. Wichig ist, dass wir den frischen Wind nutzen , ja, ihn noch verstärken durch gute Ideen und Initiativen zur Attraktivierung unserer schönen Stadt.
Packen wir es an!
Mechtild Wolff

 

 

Startseite Stadtmuseum Kirchen Lexikon Erlebte Geschichte Archiv Über uns
Bilderbogen Gadem St. Laurentius Persönlichkeiten Veranstaltungen
Video Tapetensaal St. Marien Straßennamen     Impressum
  Torschreiberhaus Christuskirche Mariä Himmelfahrt      
  Haus Bispinck St. Joseph Karneval      
    Affhüppenkapelle Fettmarkt      


Heimatverein Warendorf e. V., Vorsitzende: Mechtild Wolff, An der Kreutzbrede 7, 48231 Warendorf, Tel: 02581 2135        
E-Mail: vorstand@heimatvereinwarendorf.de
Copyright: Heimatverein Warendorf (C) 2005 -2019 (Impressum und Datenschutzerklärung)