Radtour nach Einen am 21. 5. 11
 

  

Die renaturierte Ems in Einen bildete das Ziel einer Radtour des Warendorfer Heimatvereins. Mit dem Ingenieur Franz Reinhard von der Bezirksregierung Münster hatte man den Fachmann, der die Ausführung der Maßnahmen an der Ems überwacht, mit dabei. Im Rahmen des Emsauenschutzkonzeptes und finanziell unterstützt von der Europäischen Union wurde in Einen die Ems auf einer Länge von vier Kilometern renaturiert und ökologisch verbessert.
Bereits vor Erreichen der Ausbaustrecke in Einen gab Franz Reinhard auf dem Emsauen-Radweg Erläuterungen zur Geschichte des Ausbaus der Ems seit den dreißiger Jahren des letzten Jahrhunderts und ihrer Vor- und Nachteile.
An dem renaturierten Bauabschnitt an der Brücke von Einen nach Müssingen informierte Franz Reinhard mit Kartenmaterial und Bauplänen über die Maßnahme, durch die sich die Ems wieder zu einem naturnahen Fließgewässer entwickeln kann. Durch Anschluss von Altarmen wird der Emslauf verlängert und durch Aufweitung des Gewässerbettes gleichzeitig die Fließgeschwindigkeit herabgesetzt. Dadurch wird  Raum für die Aufnahme von Hochwässern geschaffen.
An der neuen Lonn-Brücke unterhalb von Einen hatte sich in den neu ausgebildeten Steilufer schon eine Uferschwalbenkolonie angesiedelt. Durch Einbringen von Totholz – bei der Baumaßnahme  gefällte Pappeln – soll eine Besiedlung mit Kleinlebewesen als Nahrung für früher typische Fische der Ems erreicht werden. Auf Dauer soll sich ein Auwald entwickeln.
Die Vorsitzende des Heimatvereins, Mechtild Wolff, konnte  im Namen aller Teilnehmer für eine  informative Führung danken. Den Abschluss der Radtour bildete die Einkehr in einem Cafe in Einen.
 

 

Startseite Stadtmuseum Kirchen Lexikon Erlebte Geschichte Archiv Über uns
Bilderbogen Gadem St. Laurentius Persönlichkeiten Veranstaltungen
Video Tapetensaal St. Marien Straßennamen     Impressum
  Torschreiberhaus Christuskirche Mariä Himmelfahrt      
  Haus Bispinck St. Joseph Karneval      
    Affhüppenkapelle Fettmarkt      


Heimatverein Warendorf e. V., Vorsitzende: Mechtild Wolff, An der Kreutzbrede 7, 48231 Warendorf, Tel: 02581 2135        
E-Mail: vorstand@heimatvereinwarendorf.de
Copyright: Heimatverein Warendorf (C) 2005 -2019 (Impressum und Datenschutzerklärung)