Drei Brunnen und Fohlen-Skelett

von Christian Havelt
 „Hier können wir vor Ort einen Blick in unsere Geschichte tun", freute sich der Vorsitzende des Warendorfer Heimatvereins Norbert Funken. Wie auch 30 weitere Interessierte nahm er gestern die Gelegenheit wahr, die Ausgrabungen unter dem ehemaligen Parkplatz am Kloster genau unter die Lupe zu nehmen.

Fachkundiger Führer war Grabungsleiter Wolfram Wintzer vom Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL). Er führte durch die verschiedenen Grabungsabschnitte, erklärte Funde und hatte hielt für die Neugierigen einige aktuelle Entdeckungen bereit. Geschichtshistorisches Wissen steuerte ebenfalls an der Führung teilnehmende Vorsit­zende des Kreisheimatvereins Professor Dr. Paul Leidinger bei. Zuerst fiel natürlich das bereits vielbeschriebene und rund 900 Jahre alte Pferdeskelett ins Auge. Nur einen Meter entfernt war aber mittlerweile ein weiteres komplett erhaltenes Skelett frei­

gelegt worden. „Wahrscheinlich ein Fohlen, genau können wir das aber noch nicht sagen", verwies Wintzer auf noch folgende Unter­suchungen.Die Fundamente der zum Marienfelder Hof gehörenden Nepomuk-Kapelle aus der ersten Hälfte des 17. Jahrhunderts sind mittlerweile komplett freigelegt.

Für Aufsehen sorgten auch die mittlerweile drei zu Tage getretenen Brunnen. Dort muss aller­dings noch tiefer gegraben wer­den, um anhand von wahrschein­lich vorhandenen hölzernen Bodenplatten das Alter genau datie­ren zu können. Einen der Brunnen schätzt Wintzer auf das 15. Jahr­hundert. „Und da wurden später definitiv Steine zum Bau von et­was anderem geklaut", so der Grabungsleiter. Pfostengruben wurden zwar bisher viele entdeckt, Rückschlüsse auf ein Gebäude sind aber noch nicht möglich. „Das ist etwas enttäuschend, aber wir hoffen noch“, so Wintzer. Die Arbeiten sollen noch 2 Wochen dauern.

Aus: Die Glocke vom 4. 12. 08


 

Startseite Stadtmuseum Kirchen Lexikon Erlebte Geschichte Archiv Über uns
Bilderbogen Gadem St. Laurentius Persönlichkeiten Veranstaltungen
Video Tapetensaal St. Marien Straßennamen     Impressum
  Torschreiberhaus Christuskirche Mariä Himmelfahrt      
  Haus Bispinck St. Joseph Karneval      
    Affhüppenkapelle Fettmarkt      


Heimatverein Warendorf e. V., Vorsitzende: Mechtild Wolff, An der Kreutzbrede 7, 48231 Warendorf, Tel: 02581 2135        
E-Mail: vorstand@heimatvereinwarendorf.de
Copyright: Heimatverein Warendorf (C) 2005 -2019 (Impressum und Datenschutzerklärung)