Tag des Offenen Denkmals am 11. 9. 11
von Wolfgang Reisner

Zum Tag des Offenen Denkmals am 11.9.2011 konnte der Heimatverein Warendorf Egon Klaus von der Unteren Denkmalbehörde für zwei Führungen gewinnen. Zu dem Motto des Tages "Romantik, Realismus, Revolution" führte Egon Klaus durch den Bereich Wallpromenade und Brede, wo im 19. Jahrhundert die erste Stadterweiterung über die Grenzen der Altstadt hinaus nach Süden erfolgte.

Zu der ersten Führung um 11 Uhr hatten sich über 70 interessierte Bürgerinnen und Bürger an der alten Post als Ausgangspunkt eingefunden.

Egon Klaus erläuterte, dass der Bau des ersten Bahnhofs, die Verlegung desselben an die heutige Stelle und die Errichtung des Lehrerseminars Anstoß für Bauten an Wallpromenade und Brede gaben. Der Bogen der errichteten Gebäude reichte von Fabrikantenvillen bis zu einfachen Häusern von Arbeitern, zu denen jeweils Egon Klaus kundige Erläuterungen gab und auf Besonderheiten hinwies. Ein besonderes Highlight war für die Teilnehmer, dass auch das alte Bahnhofsgebäude an der Wallpromenade (B 64) betreten werden konnte. Hier ließ sich anhand ausgehängter Pläne ein Bild über die künftige denkmalgerechte Neugestaltung machen. Zum Abschluß öffnete Egon Klaus sein aus dieser Zeit stammendes Haus an der Brede den Teilnehmern.

Bei der Führung am Nachmittag waren bedingt durch den einsetzenden Regen nicht ganz so viele Teilnehmer wie am Vormittag.

 

Startseite Stadtmuseum Kirchen Lexikon Erlebte Geschichte Archiv Über uns
Bilderbogen Gadem St. Laurentius Persönlichkeiten Veranstaltungen
Video Tapetensaal St. Marien Straßennamen     Impressum
  Torschreiberhaus Christuskirche Mariä Himmelfahrt      
  Haus Bispinck St. Joseph Karneval      
    Affhüppenkapelle Fettmarkt      


Heimatverein Warendorf e. V., Vorsitzende: Mechtild Wolff, An der Kreutzbrede 7, 48231 Warendorf, Tel: 02581 2135        
E-Mail: vorstand@heimatvereinwarendorf.de
Copyright: Heimatverein Warendorf (C) 2005 -2019 (Impressum und Datenschutzerklärung)