Serenade im Tapetensaal (28. 5. 2016)

 Auch in diesem Jahr lud der Heimatverein Warendorf interessierte Bürger zu einer musikalischen Serenade in das stilvolle Ambiente des „Tapetensaals“ im Hause Klosterstraße 7 ein. Mit Paula Betting, Rica Bruckmann, Klaus Dinger, Ekkehard Gühne, Klaus Kemmer und Hartwig Quirll trat ein Ensemble von Streichern und Bläsern an, das vor allem mit ansprechender, aber nicht seichter Musik einem Maiabend ein besonderes Gesicht gab. Die sechs Liebhaber der Tonkunst hatten ein Programm mit Werken Alter Meister erarbeitet. Dabei ging es in verschiedenen Besetzungen  um Barockmusik von Antonio Vivaldi, aber auch von weniger bekannten Meistern, z. B. Johann Christian Schickardt. Johann Schobert (+ 1767) weitet den Blick in die Epoche der Empfindsamkeit; Adalbert Gyrowetz schließlich vertritt mit seiner liebenswürdigen Musik die Klassik, die ja nicht nur aus Mozart oder Haydn besteht. Einmal mehr ein gelungener Abend für Freunde der klassischen Kammermusik. Sie dankten es den ausführenden Musikern mit langem und herzlichem Applaus.

 

Startseite Stadtmuseum Kirchen Lexikon Erlebte Geschichte Archiv Über uns
Bilderbogen Gadem St. Laurentius Persönlichkeiten Veranstaltungen
Video Tapetensaal St. Marien Straßennamen     Impressum
  Torschreiberhaus Christuskirche Mariä Himmelfahrt      
  Haus Bispinck St. Joseph Karneval      
    Affhüppenkapelle Fettmarkt      


Heimatverein Warendorf e. V., Vorsitzende: Mechtild Wolff, An der Kreutzbrede 7, 48231 Warendorf, Tel: 02581 2135        
E-Mail: vorstand@heimatverein-warendorf.de
Copyright: Heimatverein Warendorf (C) 2005 -2017  (Impressum)