Schnee im Winter - 17. Dezember 2010: "Tief Petra stürzt Deutschland erneut ins Chaos"
Warendorf kommt relativ glimpflich davon - Wat dem einen sin Ul, is dem andern sin Nachtigall
von Matthias Rinschen

Seit dem 25. November hat der Winter  Warendorf fast durchgängig mit Temperaturen unter dem Gefrierpunkt auch tagsüber im Griff. Am 17. Dezember sorgt dann ein Sturmtief ("Petra") für einen Zuwachs von 10 - 20 cm zur vorhandenen Schneedecke. Schulen schließen teilweise früher, der Verkehrbricht teilweise zusammen. Und Warendorf präsentiert sich in seiner vollen Winterpracht. So ist das eben: Wat dem einen sin Ul, is dem andern sin Nachtigall...

 

Alle Bilder vom verschneiten Warendorf

Klicke auf die Bilder, um sie groß zu sehen

 

Startseite Stadtmuseum Kirchen Lexikon Erlebte Geschichte Archiv Über uns
Bilderbogen Gadem St. Laurentius Persönlichkeiten Veranstaltungen
Video Tapetensaal St. Marien Straßennamen     Impressum
  Torschreiberhaus Christuskirche Mariä Himmelfahrt      
  Haus Bispinck St. Joseph Karneval      
    Affhüppenkapelle Fettmarkt      


Heimatverein Warendorf e. V., Vorsitzende: Mechtild Wolff, An der Kreutzbrede 7, 48231 Warendorf, Tel: 02581 2135        
E-Mail: vorstand@heimatvereinwarendorf.de
Copyright: Heimatverein Warendorf (C) 2005 -2019 (Impressum und Datenschutzerklärung)