Heimatverein aktiv im Kampf gegen die Kastanienminiermotte

Seit einigen Jahren befällt ein vom Balkan kommendes Insekt, eine Miniermotte, auch bei uns die Roßkastanien. Die Blätter der Kastanien bekommen schon früh im Sommer braune Flecken und sterben früher ab. Die Bäume werden dadurch geschwächt. Die Kastanienminiermotte überwintert als Puppe im abgefallenen Kastanienlaub. Dies kann man sich zu nutze machen, wenn man den Befall eindämmen will.

Am 21.3.2009 luden der Kreisverband Warendorf der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald, der Heimatverein Warendorf und die Fördergemeinschaft Wohngebiet Diekamp/Düsternstraße zu einer Aktion ein, Kastanienlaub einzusammeln und zum Kompostwerk zu geben. Allein am Bahnhof, wo sich die Aktiven des Heimatvereins Warendorf trafen, kam eine große Anzahl von Säcken mit Laub zusammen.

Der Heimatverein Warendorf unterstützte am 14.11.2009 die von der Schutzgemeinschaft Deutscher Wals angeregte Aktion. Am Warendorfer Bahnhof wurde mit einer kleinen Gruppe Kastanienlaub zusammen gerecht und in das Kompostwerk transportiert.

 

 

Startseite Stadtmuseum Kirchen Lexikon Erlebte Geschichte Archiv Über uns
Bilderbogen Gadem St. Laurentius Persönlichkeiten Veranstaltungen
Video Tapetensaal St. Marien Straßennamen     Impressum
  Torschreiberhaus Christuskirche Mariä Himmelfahrt      
  Haus Bispinck St. Joseph Karneval      
    Affhüppenkapelle Fettmarkt      


Heimatverein Warendorf e. V., Vorsitzende: Mechtild Wolff, An der Kreutzbrede 7, 48231 Warendorf, Tel: 02581 2135        
E-Mail: vorstand@heimatvereinwarendorf.de
Copyright: Heimatverein Warendorf (C) 2005 -2019 (Impressum und Datenschutzerklärung)