Lichtbilder-Abend mit Hans Rennemeier:
Ansichtskarten erzählen Warendorfer Stadtgeschichte
von Wolfgang Reisner, Ansichtskarten: Archiv der Altstadtfreunde, Rennemeier


Freckenhorster Straße und Emsstraße zu Beginn des 20. Jahrhunderts

  

Ansichten von der Ems bzw. Kriegerdenkmal (alle Beginn des 20. Jahrhunderts)

Warendorf auf alten Ansichtskarten bildete das Thema eines Lichtbildervortrages des Heimatvereins Warendorf. Hans Rennemeier zeigte eine Auswahl aus seiner Sammlung. Die Bilder stießen auf ein reges Interesse der über 45 Besucher im Saal der Gaststätte Porten-Leve. Vor allem alte Karten mit Bildern von Straßenzügen, in denen in den letzten 50 Jahren viel alte Bausubstanz verschwunden ist, wie z.B. die Freckenhorster Straße, regten zu Diskussionen an. Auch Bilder von der Situation vor dem Emstor mit der Brücke über den Gelben Kolk, der später für das Betriebsgelände der Firma Brinkhaus zugeschüttet wurde,den verschiedenen Ausbaustufen des Mühlengebäudes und dem Kriegerdenkmal riefen bei älteren Besuchern Erinnerungen wach.

 

Herzliche Einladung zu einem Lichtbilder-Abend mit Hans Rennemeier:
Thema: Ansichtskarten erzählen Warendorfer Stadtgeschichte
Termin: 11. 1. 2018 um 19.30 Uhr
Ort: Porten Leve, Freckenherster Straße

Warendorf ist in seinen historischen Strukturen erhalten geblieben und doch hat sich vieles verändert. Auf alten Postkarten kann man die Unterschiede am besten erkennen. Da sieht man die Häuser mit den alten Scheunentoren in der Innenstadt, hinter denen wirklich noch ein Ackerwagen stand und man entdeckt Häuser, die es heute gar nicht mehr gibt. Einige Ansichtskarten sind auch beschriftet, interessanterweise auf der Vorderseite, so war es früher lange üblich.

Hans Rennemeier sammelt seit vielen Jahren alte Ansichtskarten aus dem Kreis Warendorf, die in ganz besonderer Weise ein Stimmungsbild der damaligen Gesellschaft wiederspiegeln.

Eine Auswahl der alten Warendorfer Postkarten zeigt er am kommenden Donnerstag, den 11.1.2018 um 19.30 Uhr im Saal der Gastwirtschaft Porten Leve, Freckenhorsterstraße.

Der Heimatverein lädt alle an Alt-Warendorf Interessierten zu diesem Vortrag mit vielen Bildern herzlich ein. Der Eintritt ist wie bei allen Veranstaltungen des Heimatvereins kostenlos.

 

 

 

Startseite Stadtmuseum Kirchen Lexikon Erlebte Geschichte Archiv Über uns
Bilderbogen Gadem St. Laurentius Persönlichkeiten Veranstaltungen
Video Tapetensaal St. Marien Straßennamen     Impressum
  Torschreiberhaus Christuskirche Mariä Himmelfahrt      
  Haus Bispinck St. Joseph Karneval      
    Affhüppenkapelle Fettmarkt      


Heimatverein Warendorf e. V., Vorsitzende: Mechtild Wolff, An der Kreutzbrede 7, 48231 Warendorf, Tel: 02581 2135        
E-Mail: vorstand@heimatvereinwarendorf.de
Copyright: Heimatverein Warendorf (C) 2005 -2019 (Impressum und Datenschutzerklärung)