Leserbrief zur Berichterstattung vom 17.06.2013 über die Mitgliederversammlung des Ortsvereins der SPD Warendorf/ Einen- Müssingen am 15.06.2015



"Stellen Sie sich vor, die Emsinsel wäre unbebaut...."
von Franz Reinhard


„Franz-Ludwig Blömker (SPD) wird in der Presse mit den Worten zitiert „Stellen Sie sich vor, die Emsinsel wäre unbebaut und reine Natur. Kein Mensch käme heute auf den Gedanken, dort Wohngebäude zu ermöglichen.“ Dem kann man nur zustimmen!
Die amtlichen Karten weisen nahezu die ganze Emsinsel, auch einen großen Teil des Brinkhaus - Geländes, als gesetzlich festgesetztes Überschwemmungsgebiet aus. Bei einem Blick auf das Luftbild nimmt jeder Betrachter die Betriebsgebäude im Flaschenhals des Abflussprofils der Ems als Verschlussorgan wahr.
Jedes Jahr werden uns Hochwasserkatastrophen, allen voran die Ereignisse an der Oder im Jahre 2010, vor Augen geführt. Bei aller Härte und dem Elend für die Betroffenen haben sich nicht viele von uns auch einmal die Frage gestellt: „Warum haben die Menschen in der Flussaue gebaut?“ Die betroffenen Kommunen unternehmen heute große Anstrengungen, das zukünftig zu verhindern und dem Fluss größeren Raum zu geben, um die Hochwässer schadlos transportieren zu können.
Die Verantwortlichen der Stadt Warendorf haben jetzt die Gelegenheit im Bereich der Emsinsel vorausschauend zu planen und zu handeln. Es gilt, der Natur ihren Raum zurückzugeben und nicht zu bauen und darauf zu warten, dass die neuen Hauseigentümer sich über vollgelaufene Keller beschweren oder gar größere Katastrophen passieren.“

                                                                                                               Franz Reinhard

 

Startseite Stadtmuseum Kirchen Lexikon Erlebte Geschichte Archiv Über uns
Bilderbogen Gadem St. Laurentius Persönlichkeiten Veranstaltungen
Video Tapetensaal St. Marien Straßennamen     Impressum
  Torschreiberhaus Christuskirche Mariä Himmelfahrt      
  Haus Bispinck St. Joseph Karneval      
    Affhüppenkapelle Fettmarkt      


Heimatverein Warendorf e. V., Vorsitzende: Mechtild Wolff, An der Kreutzbrede 7, 48231 Warendorf, Tel: 02581 2135        
E-Mail: vorstand@heimatverein-warendorf.de
Copyright: Heimatverein Warendorf (C) 2005 -2017  (Impressum)