Aus "Die Glocke" vom 3. 3. 2016
Emsinsel: Jugendherberge und Markthalle?

 

Warendorf (wst) - „Die Emsinsel für alle – Zukunftsplanung mit Hilfe der Bürgerschaft“ war das Thema, zu dem der „Arbeitskreis Emsinsel“ am Mittwochabend die Bürger in das Hotel Emshof eingeladen hatte. Mehr als 80 Interessierte füllten den großen Saal.  Sie beteiligten sich aktiv an der Bedarfsermittlung mittels Metaplan-Verfahren sowie an den Diskussionen zu den vorbereiteten Überschriften „Veranstaltungsflächen“, „Parkerweiterung“, „Gastronomie“, „Spiel und Sport“, „Bildung und Kunst“ und „Rote Karte für…“. Moderiert wurde die Veranstaltung von Werner Starke, der den Abend mit Karl-Heinz Elling, Franz Reinhard, Sigfrid Krebse, Klaus Rink und Dr. Antonius Kleickmann vorbereitet hatte. Einführungsreferate hielten die Oberstufen-Schüler Pia Jungemann und Jan-Paul Jakisch. Beide plädierten in ihren Zusammenfassungen dafür, die Lage der Emsinsel am Wasser herauszustellen, sie für Gesundheit und Erholung, gemäßigte Wohnbebauung und Versorgung zu nutzen und „mäßig durchmischt mit Rücksicht auf die Menschen und Umwelt zu gestalten“.

  

„Die Emsinsel für alle – Zukunftsplanung mithilfe der Bürgerschaft“
Ergebnisse der 6. Veranstaltung des AK Emsinsel  am 24. 2. 2016 im Emshof

Auswertung der Kärtchenabfrage (Schwerpunktsetzung und Gewichtung in der Zusammenfassung) 

Im ersten Durchgang konnte jeder Besucher (ca. 90 Teilnehmer) Kärtchen mit Vorschlägen an 6 Stelltafeln heften und im zweiten Durchgang  je 2 rote Punkte zur Schwerpunktsetzung vergeben. 108 Kärtchen und 73 rote (Schwer-) Punkte sind vergeben worden.

 

Ergebnis: Die Teilnehmer wünschen sich für die Industriebrache Brinkhaus in Zukunft vorrangig eine Parkerweiterung und variabel gestaltete Veranstaltungsflächen; Bildung, Kunst, Gastronomie, Spiel und Sport sind weitere Schwerpunkte.*

 

Schwerpunkte im Einzelnen/ Stelltafeln 1 -6:

1.  „Parkerweiterung“ (insgesamt 34 rote Punkte)

23 Kärtchen angeheftet, vorrangig: Renaturierung/ Park  u. ä. (18)/ Pferdeweide (10)

 

2.  „Veranstaltungsflächen“ (17)

25 Kärtchen, vorrangig: Markthalle (10)/ Variable Halle für Konzert, Ausstellung, Feier und Museum (17)

  

3.  „Bildung und Kunst“ (11)

12 Kärtchen, vorrangig: Weberei, Kulturzentrum (7), Museum (4)

 

4.   „Gastronomie“ (10 )

14 Kärtchen, vorrangig: Jugendherberge (5)/ Gastronomie (5)

 

5.  „Spiel und Sport“ (3)

13 Kärtchen, vorrangig Spielraum für Kinder – Indoor (1) / Wasser-, Abenteuerspielplatz (2/ s. unter Parkerweiterung)

6.   „Und sonst“

5 Kärtchen (0)

 

 „Was nicht“/  „Rote Karten“

16 (rote) Kärtchen, vorrangig: keine neue Altstadt (kein Wohnbau,  Einkauf oder Parkplatz)

------------------------------

* Die Vorschläge (Kärtchen + rote Punkte)  der Teilnehmer am Abend des 24.02.2016 im Emshof bestätigen insgesamt die Zukunftsplanung des AK Emsinsel: „Raum für Natur und Erholung/ Kultur und Information/ Begegnung und Unterhaltung“, d. h. „Die Emsinsel für alle“ (Faltblatt des AK Emsinsel  vom 05.01.2015)                                       Warendorf,  2016-02-27  Sigfrid Krebse

 

Stelltafeln und Zitate (klicke auf ein Bild, um es zu lesen)

      

  

Der Arbeitskreis Emsinsel in Heimatverein Warendorf e.V. und Altstadtfreunde Warendorf e. V. lädt zu seinem 6. Diskussionsabend herzlich ein:
Thema: "Die Emsinsel für alle" - Zukunftsplanung mithilfe der Bürgerschaft - am
Ort und Zeit:Mittwoch, 24.02.2016, 19.00 Uhr im Hotel Emshof, Warendorf, Sassenbergerstr.39

Die 'Mitmachstadt' Warendorf ist gefragt, wenn es um die Folgenutzung der Emsinsel, insbesondere um die Neugestaltung der Industriebrache Brinkhaus geht. Konkrete Vorschläge der Besucher sollen an diesem Abend Gehör finden, diskutiert werden und nach Möglichkeit in die weitere städtische Planung einfließen. Seit über einem Jahr fordert der Arbeitskreis Emsinsel "Die Emsinsel für alle" - und nicht nur für einige wenige. Natur und Erholung, Kultur und Information, Begegnung und Unterhaltung sind Planungsschwerpunkte von Anfang an. Im Gespräch z. B.: Raum für Veranstaltungen und Gastronomie, für Spiel, Sport, Bildung und Kunst. Eine Parkerweiterung der Natur zuliebe macht das Areal zusätzlich attraktiv für die Bürgerschaft und auch den Tourismus.

 

 

Startseite Stadtmuseum Kirchen Lexikon Erlebte Geschichte Archiv Über uns
Bilderbogen Gadem St. Laurentius Persönlichkeiten Veranstaltungen
Video Tapetensaal St. Marien Straßennamen     Impressum
  Torschreiberhaus Christuskirche Mariä Himmelfahrt      
  Haus Bispinck St. Joseph Karneval      
    Affhüppenkapelle Fettmarkt      


Heimatverein Warendorf e. V., Vorsitzende: Mechtild Wolff, An der Kreutzbrede 7, 48231 Warendorf, Tel: 02581 2135        
E-Mail: vorstand@heimatverein-warendorf.de
Copyright: Heimatverein Warendorf (C) 2005 -2017  (Impressum)