Aktion des Heimatvereins für Natursteinpflaster auf dem Marktplatz

 

Ein wichtiges „Pfund“, mit dem die Stadt Warendorf wuchern kann, ist die historische Altstadt. Ihr Herzstück ist der wunderschöne Marktplatz.

Die Warendorfer müssen sich nun entscheiden, ob sie das Flair des Marktplatzes erhalten wollen. Dazu gehört unabdingbar Natursteinpflaster auf dem zentralen Mittelpunkt.

Unbestritten ist, dass der Marktplatz saniert werden und mit einem glatteren Pflaster versehen werden muss. Das alte Pflaster ist mit Recht seit vielen Jahren ein „Stein des Anstoßes“. Nun aber soll der Marktplatz mit Betonsteinen gepflastert werden. Wollen wir wirklich, dass der Marktplatz aussieht wie ein Bahnhofsvorplatz? Der Heimatverein und die Altstadtfreunde sagen dazu eindeutig „nein“.

Es gibt gut begehbares Natursteinpflaster, auf dem man mit dem Rollator, dem Rollstuhl und dem Kinderbuggy bequem fahren kann. Diese Natursteine sind aber teurer als Betonsteine. Deshalb haben wir einen Antrag an Rat und Verwaltung gestellt, den Markt mit in das Förderprogramm ISEK aufzunehmen, um bis zu 70% Zuschüsse zu bekommen. Eine Betonsteinpflasterung als vorübergehende Lösung für 6-8 Jahre, dafür sind 55 000 €  im Haushaltsplan eingeplant, wäre, wenn es dann so durchgeführt würde, eine riesige Geldverschwendung. Aber die Erfahrung lehrt: Nichts ist langlebiger als ein Provisorium.

Mit einer Tombola: „Natursteinpflaster auf dem Warendorfer Marktplatz“ wollen wir uns an den Kosten für eine altstadtgerechte und fußgängerfreundliche Pflasterung beteiligen. Zusammen mit den öffentlichen Zuschüssen wird dann das Natursteinpflaster kaum teurer werden als das Betonpflaster, vielleicht sogar preiswerter.

Bei der Jahreshauptversammlung des Heimatvereins wurden die Pläne für die Tombola vorgestellt und spontan wurden schon viele „Pflastersteinkarten“ verkauft. Seitdem sind schon mehrere höhere Spenden eingegangen, sogar aus den umliegenden Orten. All diese Unterstützer lieben die historische Altstadt und wollen helfen, sie zu erhalten.

Es wäre sehr schön, wenn viele Bürger bei dieser Aktion mitmachen würden, indem Sie eine „Pflastersteinkarte“ für 5 € erwerben oder eine Spende überweisen auf das Konto des Heimatvereins bei der

Sparkasse Münsterland Ost 63156 BLZ 40050150

Stichwort „Natursteinpflaster für den Marktplatz“.

Auch bei Eiseskälte werden wir am morgigen Samstag ab 11 Uhr in der Fußgängerzone um Unterstützung werben und „Pflastersteinkarten“ verkaufen.

 

 

 

Startseite Stadtmuseum Kirchen Lexikon Erlebte Geschichte Archiv Über uns
Bilderbogen Gadem St. Laurentius Persönlichkeiten Veranstaltungen
Video Tapetensaal St. Marien Straßennamen     Impressum
  Torschreiberhaus Christuskirche Mariä Himmelfahrt      
  Haus Bispinck St. Joseph Karneval      
    Affhüppenkapelle Fettmarkt      


Heimatverein Warendorf e. V., Vorsitzende: Mechtild Wolff, An der Kreutzbrede 7, 48231 Warendorf, Tel: 02581 2135        
E-Mail: vorstand@heimatvereinwarendorf.de
Copyright: Heimatverein Warendorf (C) 2005 -2019 (Impressum und Datenschutzerklärung)